Reanovo übernimmt R&M Unternehmensgruppe mit 11.000 Wohn-/Gewerbeeinheiten und 180 Mitarbeitern

Veröffentlicht am 05.10.2021

Reanovo hat die R&M Unternehmensgruppe mit Sitz in Dresden übernommen. Mit den knapp 11.000 Verwaltungseinheiten von R&M aus ganz Mitteldeutschland – größtenteils Wohnungen aber auch 150.000 qm Gewerbeflächen – steigt die Zahl der von Reanovo verwalteten Wohneinheiten auf über 130.000. Zu dem verwalteten Portfolio gehört auch der kommunale Wohnungsbestand von vier Gemeinden im Osterzgebirge mit zusammen knapp 1.000 Wohn- und Gewerbeeinheiten sowie die Verwaltung und das Centermanagement der Shopping-Mall an der Dresdner Frauenkirche, das „QF – Quartier an der Frauenkirche“. Zudem übernimmt Reanovo die rund 180 Mitarbeiter des Unternehmens und wächst damit auf knapp 900 Mitarbeiter. Zu den Dienstleistungen, die alle von Reanovo übernommen werden, gehören: Immobilienverwaltung (Property Management und WEG-Verwaltung), technische Dienstleistungen/Ing.-Büro, Facility Management, Maklerleistungen und Messdienstleistungen (u. a. Heizkostenabrechnung).

„Mit der R&M Gruppe übernehmen wir ein seit Jahrzehnten etabliertes und sehr erfolgreiches Unternehmen. Nicht nur unser betreutes Portfolio in Mitteldeutschland wird nun deutlich erweitert, mindestens genauso wichtig sind die neuen Mitarbeiter, auf die wir uns sehr freuen und die unser Team nun verstärken werden.“, sagt Worna Zohari, CEO von Reanovo.

„Ich freue mich, mein seit 1993 aufgebautes Unternehmen in die vertrauenswürdigen Hände von Reanovo übergeben zu können. Damit ist die Zukunft von R&M gesichert – für unsere Kunden wie auch unsere Mitarbeiter“, sagt Frank Müller, Gründer und alleiniger Gesellschafter der Unternehmensgruppe.

Reanovo setzt bei seinem Wachstumskurs grundsätzlich sowohl auf organisches Wachstum als auch auf anorganisches über den Erwerb von Immobillienverwaltern, Maklerunternehmen und Dienstleistern rund um die Immobilie.

„Die R&M Unternehmensgruppe bietet unseren Kunden ein breites Dienstleistungsspektrum, das wir nun mit unserer Reanovo-Plattform zusammenführen und weiter ausrollen werden. Unser strategischer Schwerpunkt bleiben dabei Services rund die Immobilie“, erläutert Dr. Stefan Ollig, COO von Reanovo: „Bei den steigenden Anforderungen in der energetischen Sanierung sowie zusätzlicher Bewirtschaftungskomplexität stehen wir unseren Auftraggebern stets als Partner zur Seite und verfolgen einen klaren Wertschöpfungsansatz.“

Weitere Beiträge